Backstube




Haben Sie auch gute Tipps und Tricks oder Rezepte, die Ihnen gut gelingen und die Sie gerne mit anderen teilen wollen, dann würden wir uns freuen, wenn Sie uns diese, gerne auch mti Bild,  per mail unter:

backfee@laegel.net

zukommen lassen würden.
Wir werden diese dann in unserer Rubrik Rezepte sammeln und auf unserer Seite veröffentlichen.



Unter der Rubrik Kurse finden Sie immer das aktuelle Programm!

Noch nicht genug? Möchten Sie selbst aktiv werden?

Für Fragen zu unseren klassischen Kursen steht Ihnen Frau Bohlen gerne zur Verfügung.
Sie planen einen Junggesellinnen Abschied oder eine etwas „andere“ Geburtstagsfeier?
Sprechen Sie Frau Bohlen, unsere Backfee gerne an.



Tipps und Tricks unserer Backfee

Fondant:
  • Beim Arbeiten mit Fondant empfiehlt es sich, die Hände, das Wellholz und die Unterlage dünn mit Palmfett einzucremen.
  • Unterlage und Fondant vor dem Ausrollen dünn mit einem Gemisch aus Maisstärke und Puderzucker (50:50) einstäuben, dadurch lässt sich das Fondant leichter bearbeiten.
  • Wird das Fondant beim Färben mit Speisefarben-Gel klebrig, einfach ein Maisstärke-Puderzucker-Gemisch (50:50) darüberstäuben und einkneten.
  • Fontanttorten nie in den Kühlschrank stellen, dier Zucker zieht dort Wasser und ihre ganze Mühe war umsonst.
  • Buttercreme aus Butter, Puderzucker und Aroma kann bis zu 5 Tagen ohne Kühlschrank gelagert werden. Dadurch ist sie ideal als Unterlage für Fondant.
  • Sahnetorten können nicht mit Fondant überzogen werden! Der Zucker zieht das Wasser aus der Sahne und das Fondant verläuft.

Kekse:
  • Den Keksteig immer ruhen lassen - mindestens eine Stunde, am Besten über Nacht - und danach immer kleine Teigmengen verwenden und den Rest im Kühlschrank lagern, so lässt er sich am besten verarbeiten.
  • Bei Formen mit Innenprägung oder feinen Details nach dem ersten Ausstechen die Form in Maisstärke dippen und leicht abklopfen. Dadurch löst sich der Teig ganz leicht aus der Form.
  • Teigzutaten sollten immer die gleiche Temperatur haben, so lasen sie sich rascher verarbeiten und es entsteht eine homogene Masse.
  • Damit der Keks schön in Form bleibt und nicht so leicht bricht, den Teig ruhig 4 - 5 mm dick ausrollen. Dafür eventuell 2 - 3 Mintuten länger backen.
  • ein Tipp für die Benutzung von  Keks-Stempeln: für eine schärfere, liligranere Ausprägung der Konturen und Formen die ausgestochenen Plätzchen zunächst 2 Minuten vorbacken und anschließend prägen.

Rezepte:
 
Knochensplitterkuchen
 
 Zutaten (Menge für eine Totenkopfbackform):
 
10 g Mandelstifte (oder gehackte Nüsse)
30 g Butter
35 g Zucker
1 Tl Vanilleextrakt, für Piraten: 3 Tropfen Rumaroma
1 Ei Größe M
60 g Mehl
2 Msp Backpulver
1 El Milch
 
Butter, Zucker, Aroma und das Ei schaumig rühren
Mehl und Backpulver mischen und über die Buttermischung sieben.
Zum Schluss Mandeln und Milch hinzufügen.
Kurz unterrühren und den Teig in die gefettete Totenkopfbackform füllen und glattstreichen.
In den vorgeheizten Ofen schieben (2. Schiene von unten) und ca 35 Minuten backen.
Ober-/Unterhitze 175 °C
Umluft 160°C
Kurz auskühlen lassen und stürzen. Nach Lust und Laune dekorieren.


Piratenkekse

100 g Butter
125 g Zucker
6 Tropfen Rum Aroma
1 Ei Gr L
1 Tl Backpulver
1 Prise Salz
200 g Mehl
150 g Kartoffelmehl
2-3 El Milch
etwas Maisstärke (Maizena) zum Ausstechen

Aus den Zutaten einen Mürbeteig bereiten und mindestens 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
Den Teig 3 mm dick ausrollen. Mit dem Totenkopf die Kekse ausstechen und dabei den Ausstecher immer wieder in die Stärke tauche, damit der Teig sich leichter löst.
Bei 190°C Ober-/Unterhitze oder 160°C Umluft ca 12 - 16 Minuten backen.


Hamburger Wappen Happen

100 g Butter
125 g Zucker
1 Tl gemahlener Kardamom
1 Ei Gr. L
2 Tl löslicher Kaffee
1 El Wasser
200 g Mehl
1 Prise Salz
1/2 Tl Backpulver
2-3 El Milch
150 g Kartoffel- oder Stärkemehl

Aus den Zutaten einen Mürbeteig bereiten und mindestens 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
Den Kaffee im Wasser auflösen und unter den Teig kneten.
Den Teig 3 mm dick ausrollen. Mit dem Wappen-Ausstecher Kekse ausstechen und dabei den Ausstecher immer wieder in die Stärke tauche, damit der Teig sich leichter löst.
Bei 190°C Ober-/Unterhitze oder 160°C Umluft ca 12 - 16 Minuten backen.